header_image

Duale Ausbildung in Deutschland

Die Mischung macht’s!

In Deutschland lernst du deinen Beruf nicht nur an einer Schule. Vielmehr erhältst du einen Ausbildungsvertrag in einem Betrieb. Dort lernst du ganz praxisnah, was du an Fach-Know-how für deine berufliche Zukunft brauchst. Diese duale Ausbildung dauert, je nach Beruf, zwischen zwei und dreieinhalb Jahren.

1. Ausbildungsjahr

2. Ausbildungsjahr

Zwischenprüfung

3. Ausbildungsjahr

Abschlussprüfung

Die Ausbildung im Betrieb

In der Regel arbeitest du an drei bis vier Tagen in der Woche im Betrieb. Hier erlernst du die praktischen Handgriffe deines Berufes.

 

Zudem erfährst du, wie sich das Arbeitsleben anfühlt und worauf es im Umgang mit Chef und Kollegen ankommt.

Ausbildung in der Berufsschule

Zusätzlich besuchst du zwischen acht und zwölf Unterrichtsstunden pro Woche eine Berufsschule.

 

Dort lernst du fachtheoretische Inhalte, die speziell auf deinen Beruf zugeschnitten sind. Darüber hinaus gibt es zum Beispiel noch die Fächer Deutsch, Politik und Sport.

Deine Vorteile
  • Du kannst mit jedem Schulabschluss starten.
  • Du benötigst kein Studium.
  • Du setzt das Gelernte direkt in die Praxis um.
  • Du wirst vielleicht von deinem Ausbildungsbetrieb übernommen.
  • Du verdienst Geld.

So kannst du dich vorbereiten

Die Bewerbungsmappe ist deine Visitenkarte: Das Bewerbungsschreiben, dein Lebenslauf, deine Zeugnisse und das Foto von dir sollen den Betrieb überzeugen. Sage mit deinem Bewerbungsschreiben, warum dich gerade dieser Ausbildungsberuf interessiert.

Wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, bereite dich gut darauf vor: Sammle Informationen über den Betrieb, übe im Freundeskreis ein Vorstellungsgespräch und bereite dich auf Fragen zu deinen Interessen, deinen Stärken und Schwächen vor.

Viel Glück!

Von der Bewerberauswahl bis zur Abschlussprüfung – hier erfährst du, wie wir dich Schritt für Schritt durch die Ausbildung begleiten.

So geht's – Schritt für Schritt

Bewerberauswahl

Zusammen mit ihren Netzwerkpartnern sucht die ZAV in Europa nach geeigneten Kandidaten für freie Ausbildungsstellen in Deutschland.

Vorbereitung

Mit Sprachkursen, Praktika oder anderen Maßnahmen wirst du auf deine Ausbildung vorbereitet.

Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags und Ausbildungsbeginn

Gefällst du deinem Arbeitgeber und gefallen dir dein gewählter Beruf und dein Betrieb, erhältst du einen Ausbildungsvertrag. Im August oder September eines Jahres beginnt dann in der Regel deine Ausbildung. Ein Ansprechpartner hilft dir, falls du im Betrieb, in der Schule oder im Privatleben mal Hilfe benötigst.

Abschluss der Ausbildung

Die Ausbildung endet in der Regel nach 3 – 3,5 Jahren mit der Abschlussprüfung zur qualifizierten Fachkraft. Nach erfolgreichem Bestehen darfst du im erlernten Beruf arbeiten.

Was dir das bringt?

text image
1. Erstklassiges Fach-Know-how

In Deutschland sitzt du nicht nur in der Schule und lernst. Du kannst das Gelernte in einem Betrieb direkt in die Praxis umsetzen, Experten über die Schulter blicken und deine Fähigkeiten immer weiter verbessern. Und das Beste: Du bekommst eine finanzielle Ausbildungsvergütung dafür.

text image
2. Intensive Unterstützung

Zur Unterstützung kann dir dein Projektträger Sprachkurse, umfangreiche Beratung und Betreuung, ein Praktikum in einem Betrieb und finanzielle Unterstützung anbieten. Zusätzlich hast du immer Ansprechpartner, die dir bei beruflichen oder persönlichen Fragen zur Seite stehen und dir auch den Kontakt zu anderen aus deinem Land vermitteln.

text image
text image
text image
3. Beste Startchancen und vielfältige Berufswahl

Eine Ausbildung in Deutschland kannst du mit jedem Schulabschluss starten. Finde deinen Traumjob und genieße die beste Ausbildung, die du dir vorstellen kannst.

text image
4. Berufliche Perspektiven

Natürlich hofft Deutschland, dass du bleibst und dein Know-how auch später vor Ort einsetzt. Mit deiner praktischen und fachlichen Ausbildung findest du aber auch in deiner Heimat, in Europa oder weltweit einen Job.

text image
text image
text image
5. Umfassende Information

Deine Entscheidung für eine Ausbildung in Deutschland im Rahmen von The Job of my Life verändert vieles. Informier dich gut – hier im Internet und durch eine persönliche Beratung.

.
Leistungen

Mit dem Erlernen deines Berufs und der Eingewöhnung in einem neuen Land hast du schon viel zu tun. Gut, dass du dir um die Kosten deines Aufenthalts keine Gedanken machen musst. Denn darum kümmern wir uns.

Das kann dir dein Arbeitgeber/der Projektträger anbieten, wenn du eine Ausbildung machst:
  • Vorbereitender Deutschkurs in deinem Heimatland
  • Zuschuss zu deinen Reise- und Umzugskosten
  • Sprachkurs in Deutschland zur Vorbereitung auf dein Praktikum
  • Zur Ausbildungsvergütung eine zusätzliche finanzielle Unterstützung
  • Begleitung in Schule, Betrieb und Alltag

Voraussetzungen

Du hast deine allgemeine Schulpflicht erfüllt und bringst ein gutes Zeugnis mit. Daneben spielt aber auch deine Persönlichkeit eine große Rolle: Bist du bereit, Verantwortung zu übernehmen und dich zu engagieren? Bist du teamfähig, zuverlässig, belastbar, leistungsbereit, freundlich und bereit, außerhalb deiner Heimat Neues zu entdecken und alles zu geben? Diese Eigenschaften erwarten deutsche Betriebe von ihren Auszubildenden.

 

Das musst du mitbringen:

  • Du bist mindestens 18 und höchstens 27 Jahre alt.
  • Du kommst aus einem EU-, einem EWR-Land oder der Schweiz und besitzt das Recht auf Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU.
  • Du hast deinen Wohnsitz im europäischen Ausland oder hältst dich zum Zeitpunkt deiner Bewerbung nicht länger als drei Monate in Deutschland auf.
  • Du willst eine betriebliche Erstausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf aufnehmen.
  • Du hast noch keine betriebliche Ausbildung oder einen Masterstudiengang abgeschlossen.
  • Du kannst deinen Alltag selbstständig organisieren.
  • Du bist offen, anpassungsfähig und du interessierst dich für Deutschland und seine Menschen.
  • Du verfügst über einen in deinem Herkunftsland erworbenen Schulabschluss.
  • Vorteilhaft sind erste Deutschkenntnisse.

     

Detaillierte Infos findest du unter FAQ.


Die Broschüre

 

Lade dir hier die Broschüre zu The Job of my Life in deiner Sprache herunter!

 

 

Mehr


Broschüre für spanische Bürgerinnen und Bürger zur Orientierung am deutschen Arbeitsmarkt

 

Die Broschüre “Perspektive Deutschland” ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der Arbeitsabteilung der spanischen Botschaft, der spanischen Arbeitsverwaltung SEPE und der Bundesagentur für Arbeit (BA).

Download Broschüre

Top Jobs

 

In Deutschland gibt es gut 350 Ausbildungsberufe: von A wie Augenoptiker über K wie Koch bis Z wie Zahnmedizinischer Fachangestellter.

Finde deinen Beruf

Wir unterstützen dich

 

Wenn es um Aus- und Weiterbildung geht, kann dein Netzwerk nicht groß genug sein: Lerne die Organisationen kennen, die dich unterstützen.

MEHR ERFAHREN
Jupp Heynckes hat eine Lehre als Stuckateur abgeschlossen, bevor er später Trainer des FC Bayern München wurde und mit dem Verein 2013 Deutscher Meister, UEFA-Cup-Sieger und DFB-Pokal-Gewinner wurde.